• Home

13th European Poomsae Championships

 

Am 7. und 8. Mai fanden auf der griechischen Insel Rhodos die 13. Poomsae Europameisterschaften statt.

Das Nationalteam wurde vor Ort von Bundestrainer Kim Young Hee sowie den Stützpunkttrainern Gerhard Heßl und Martin Seelos betreut und gecoacht.

Ergebnisse:

Anita Schermer (Damen 2) musste sich nach einem Freilos der späteren Bronzemedaillengewinnerin aus Großbritannien geschlagen geben. 
Bianca Wurzenrainer ist in der Vorrunde in der starken Juniorenklasse ausgeschieden.
Erika Zimmermann (Master 1 weiblich) erreichte das Finale der besten 8 nicht, und kam auf Platz 9.
Anna Schneeberger (Damen 1) zeigte eine starke Leistung und konnte zwei Runden gegen die Sportlerinnen aus Russland und den Niederlanden für sich entscheiden. Danach musste sie sich knapp der türkischen Beachweltmeisterin geschlagen geben. Am Ende ein hervorragender 5. Platz bei dieser EM.
Johanna Walch konnte sich in der Vorrunde , trotz gutem Auftritt, nicht für die nächste Runde qualifizieren.
Savo Kovacevic erreichte in der starken Juniorenklasse den guten sechsten Platz. Mit seiner starken Präsentation überzeugte er die Kampfrichter und schlug u.a. auch den amtierenden Vizeweltmeister.

Medaillenränge:

15 Nationen gingen in der Juniorenklasse im Paarlauf an den Start. Sigrid Walch und Savo Kovacevic dürfen sich nach einer ausgezeichneter Leistung über die erste (Bronze)-Medaille für Österreich freuen.

Wie schon bei der vergangenen WM, sicherte sich Leni Niedermayr auch bei dieser EM, verdient, eine Bronzemedaille in der Klasse Master 2.

Die 3. Bronzene holten sich Magdalena Bertignoll, Anita Schermer und Erika Zimmermann dank guter Darbietung in der Klasse +30 Team.

Last but not least: Bronzemedaille Nummer 4 gab es schließlich für unser 3er Team der Junioren weiblich mit Sigrid Walch, Bianca Wurzenrainer und Antonella Geiges.

Der ÖTDV gratuliert unseren Sportlern für ihre guten Leistungen. Dank geht auch an Bundes- und Stützpunkttrainer, sowie alle Heimtrainer der Sportler für die optimale Vorbereitung.

 

ÖTDV Poomsae Ostertrainigslager

von Bundestrainer Kim Young Hee (mit der Unterstützung der Stützpunkttrainer Gerhard Heßl und Martin Seelos) im BSFZ Faak/See.
Auch das Österreichische Nationaltem der Poomsae Europameisterschaft (7. und 8. Mai in Rhodos) findet hier optimale Bedingungen sich auf das Großereignis vorzubereiten.

 

 

ÖTDV Ostertraingslager

Vom 10. bis 15. April bereiten sich die österreichischen Spitzensportler für die kommenden G1 Turniere sowie die EM u. WM in der Bundesleistungszentrum Südstadt vor.
Die Einheiten werden von Markus Kohlöffel, Rene Pernitsch und Gerhard Huber geleitet.

 

European U21

 



Mehr als 420 Sportler nahmen bei der diesjährigen U21 in Sofia teil.
Es wurden zwei 9. Plätze von unseren Sportlern erreicht.
Abouzar Saberi -58 und Marcel Müller -68 gewannen je einen Kampf.

Wir wünschen unseren Athleten weitere Erfolge .

Belgian Open Poomsae WTF G1 Turnier

 

Bei den heurigen Belgian Open Poomsae in Lommel (WTF G1) kamen folgende Sportler in die Medaillenränge: 

Sigrid Walch/Savo Kovacevic - Junioren Paar: Bronze
Leni Niedermayr - Master 2 Damen: Gold
Gerlinde Höglinger - Master 2 Damen: Silber
Anita Schermer/Magdalena Bertignolli/Erika Zimmermann - Team +30 weiblich: Silber
Gerlinde Höglinger/Karin Träxler/Leni Niedermayr - Team +30 weiblich: Silber

 

Wir gratulieren recht herzlich!

 

Sofia Open WTF G1 Tuniere

 

Erneut gab es ausgezeichnete Erfolge bei einem G1 Turnier.

Die besten 14 Athleten des Team Austria hatten diesmal ihren Einsatz (neben anderen Kämpfern aus österreichischen Vereinen) in der bulgarischen Hauptstadt.
Über 900 Sportler aus 35 Nationen trafen sich bei den heurigen Sofia Open vom 4. bis 5. März.
Ergebnisse:

Damen:
Marlenen Jahl +73kg, Silber (2 gewonnene Kämpfe)
Christina Schönegger -53kg, Bronze (2 gewonnene Kämpfe)
Jennifer Stingl -49kg, 5. Platz (1 gewonnener Kampf)
Herren:
Aleksandar Radojkovic -80kg, Bronze (2 gewonnene Kämpfe)
Benjamin Reimeier -74kg, 5. Platz (1 gewonnener Kampf)
Junioren:
Elif Stoyanov -52 kg, Bronze (2 gewonnene Kämpfe)
Marcel Müller -68kg, Bronze (3 gewonnene Kämpfe)
Je einen Kampf gewonnen:
Alireza Djafari -58kg Abouzar Saberi -63kg


Der ÖTDV gratuliert sehr herzlich!

 

Slovenia Open

 

 

Erneute Erfolge konnten österreichische Athleten bei den heurigen Slovenian Open feiern.
Rund 900 Sportler trafen sich am letzten Wochenende im Februar zu diesem G1 Turnier.
Aus Österreich waren mehrere Vereine und sowie die Teams Niederösterreich, Oberösterreich und Wien am Start.
Unsere Kämpfer haben diesmal gut abgeschnitten und zeigten exzellenten Einsatz.
In die Medaillenränge kamen:
Bronze:
Sandro Peer/-63kg, 2 gewonnene Kämpfe Tatjana Filipovic/-33kg, 2 gewonnene Kämpfe Melanie Peer/-42kg, 1 gewonnener Kampf
5. Plätze erreichten:
Alireza Djafari/ -58kg, 2 gewonnene Kämpfe Marcel Müller/ -68kg, 2 gewonnener Kampf Kathrin Wopfner/ -49kg,
1 gewonnener Kampf Je einen Kampf gewonnen:
Abouzar Saberi/ -63kg Ali Kahlili/ -68kg Manuel Hehenberger/ -68kg Eva Schwentner/ -62kg Josefa Großsched/ -67kg

Wir gratulieren unseren Sportlern und dem Trainerteam recht herzlich.

Weitere Beiträge ...

Telefonische Erreichbarkeit

Montag bis Freitag

8:00 - 12:00

+43 5242 71 2 94